AKTUELLES | NEWS

GENANEWS FRÜHJAHR 2014 ERSCHIENEN

Der aktuelle Newsletter informiert wie immer über die Aktivitäten von genanet sowie über Gender und Umweltaktivitäten anderer Organisationen und ExpertInnen, berichtet über neue...

mehr >

VISIONÄRE UNTERNEHMERINNEN

Unternehmerinnen, die ökologisch nachhaltig und sozial gerecht wirtschaften, werden in einem Videofilm präsentiert, zu dessen Premiere wir am 27.3.2014 in den Veranstaltungsbereich...

mehr >

WACHSTUM NICHT DAS MAß ALLEN WOHLSTANDS

Die Ausklammerung unbezahlter Care-Arbeit, der Markt als einziger Maßstab für Wachstum, die Nichtberücksichtigung von Nachhaltigkeit und nichtmaterieller Lebensqualität – das sind...

mehr >

Logo Life e.V.
Gender | Umwelt | Nachhaltigkeit

 

 

Umwelt- und Nachhaltigkeitspolitik sind nicht geschlechtsneutral. So schlicht diese Aussage, so groß das Unverständnis, das damit häufig in Politik und Gesellschaft hervorgerufen wird. Initiative, Engagement, Forschung und Vernetzung sind gefragt, um diesen Widerständen zu begegnen.

WILLKOMMEN BEI GENANET - LEITSTELLE GENDER, UMWELT, NACHHALTIGKEIT

 

Wir gehen davon aus, dass Geschlechtergerechtigkeit eine wesentliche Voraussetzung für eine nachhaltige Entwicklung ist. Deshalb setzt sich genanet dafür ein, dass Genderaspekte in Umweltforschung durchgängig berücksichtigt werden und Gender Mainstreaming in der Umweltpolitik, aber auch in der Arbeit der Umweltverbände umgesetzt wird. Bei genanet werden Positionen zu Umweltpolitik und Nachhaltigkeit aus der Geschlechterperspektive entwickelt, Strategien zu deren Umsetzung diskutiert und Strukturen aufgebaut, die eine effektive Einflussnahme auf politische Entscheidungen ermöglichen.

 


zum Spendenformular

GENANET WIRD 20!

Kaum zu glauben, aber bereits vor 20 Jahren, am 1.10.1993 haben wir mit der Vernetzung von Frauen begonnen, die die (damals noch) Frauenperspektive in der Umweltpolitik thematisierten; 10 Jahre später, am 1.7.2013, wurden dann der Fokus von Frauen auf die Geschlechterverhältnisse erweitert, Umwelt wurde um Nachhaltigkeit ergänzt.

20 Jahre Gender - Umwelt - Nachhaltigkeit. Das muss natürlich gefeiert werden – aber ist das wirklich ein Grund zum Feiern? Auch nach 20 Jahren ist es uns nicht gelungen, eine fundierte finanzielle Absicherung zu schaffen. Mit viel moralischer Unterstützung, ehrenamtlicher – sprich unbezahlter – Arbeit halten wir das Netzwerk inklusive Webseite und Newsletter aufrecht. Aber wie lange noch, wie können das Wissen, die Erfahrungen, die Materialien langfristig gesichert werden? Um unseren Service aufrecht zu erhalten, um uns weiterhin für die Genderperspektive in der Umwelt- und Klimapolitik einzusetzen, sind wir dringend auf Spenden angewiesen und sind dankbar für jede Unterstützung.

PRESS NEWS

>>

LET´S TALK ABOUT GREEN ECONOMY!

 

 

Kommunikationsplattform zu Care, Gender und Green Economy geht an den Start

 

Wie lassen sich Care- und Gender-Aspekte in die Forschung zu Green Economy integrieren? Um diese und andere Fragen zu diskutieren ist eine neue Internet-Plattform online gegangen. Die Kommunikationsplattform vereint Homepage, Forum, Blog und Informationen im Bereich Care, Gender und Green Economy. Sie soll den Aufbau eines Netzwerks von Wissenschaftler_innen, Expert_innen und Praktiker_innen unterstützen, indem Informationen ausgetauscht und Diskussionen zur Integration der Care- und Genderperspektive in ökonomische Forschung angeregt werden. ...

 

mehr >